Datei:2013-09-18 (16) pe2 schubkarrenrennen20sept hobesichtigung21sept.pdf

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(1.240 × 1.753 Pixel, Dateigröße: 155 KB, MIME-Typ: application/pdf)

18. September 2013 / Nr. 16

„Mensch. Macht. Milch.“–Ausstellung in vhs Trier: Da bleibt kein Auge trocken: „Schubkarrenrennen - Frische Texte ab Hof“, Lesung, 20.9. Landwirtschaft konkret: Besichtigung eines Milchviehbetriebs: 21.9.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung „Mensch. Macht. Milch.“, die noch bis 28. September in der vhs Trier, Domfreihof 1b (Mo – Do: 9-20 Uhr, Fr 9-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr) zu sehen ist, bietet zwei weitere Veranstaltungen:

Lesung: „Schubkarrenrennen: Frische Texte ab Hof“, Freitag, 20. September, 20 Uhr.

Lesung mit dem Milchbauern und NDR-Autoren Matthias Stührwoldt aus Stolpe in Schleswig-Holstein: Stadtbibliothek Trier im Palais Walderdorff, Domfreihof 1b (bei vhs). Der Eintritt beiträgt 5 € und ist für Mitglieder der Veranstalter frei. Lebendig, frech und berührend erzählt Matthias Stührwoldt Geschichten vom bäuerlichen Alltag, die ganz und gar nicht alltäglich sind. Denn welcher Milchbauer wohnt schon an der Autobahn, hat mit seiner Liebsten fünf Kinder, rennt ständig hinter seinen entlaufenen Rindern her und schreibt auch noch Bücher darüber? Neben Lesungen hat der Poet aus dem Kuhstall, der auch für den NDR tätig ist, sieben Bücher und drei Hörbücher verfasst; Gesamtauflage 100.000 Ex. Bisher blieben noch keinem Besucher seiner Lesungen die Augen trocken.

Landwirtschaft konkret: Besichtigung eines Milchviehbetriebs: Samstag, 21. September, 13 Uhr:

Wie funktioniert ein Bauernhof, wie werden Kühe gemolken, was fressen Kühe, wie arbeiten Bauern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Hofbesichtigung in der Region Trier: Treffpunkt in Trier, 13 Uhr, Parkplatz in der Weberbachstraße am Palastgarten. Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich bei Aktion 3.Welt Saar, 06872 / 9930-56; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Veranstalterinnen der Ausstellung und des Begleitprogramms sind die Aktion 3.Welt Saar, die vhs Trier, der Bundesverband der Deutschen Milchviehhalter e.V. (BDM) LV RLP, die Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft LV RLP. Milch steht am Anfang unserer Ernährung. Gleichzeitig kämpfen Milchbauern in der so genannten 3.Welt wie in Deutschland um ihr Überleben. Spektakuläre Protestaktionen wie das Ausschütten von Milch auf Feldern machen die Verzweiflung deutlich. Dies und die Alternativen zur Misere sind Themader Ausstellung. Die hiesige Milch-Überproduktion wird als Kondensmilch und Milchpulver nach Westafrika exportiert und zerstört dort die Lebensgrundlagen von Milchbauern. Dagegen regt sich weltweit Widerstand. In Paraguay werden Bauern enteignet, um riesige Flächen mit Soja zum Export als Futtermittel für deutsche Kühe anzubauen. Wäre eine bäuerliche statt einer industriellen Landwirtschaft eine Lösung? Weltweit hungern fast eine Milliarde Menschen. Alleine mit den in Europa und Nordamerika weg geworfenen Lebensmitteln könnten diese Menschen dreimal satt werden. Kontakt und Information: Aktion 3.Welt Saar, Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See, 06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de , www.a3wsaar.de. Das Programm: http://goo.gl/AI1596, http://goo.gl/7ObCAu

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell01:10, 21. Dez. 2018Vorschaubild der Version vom 21. Dezember 2018, 01:10 Uhr1.240 × 1.753 (155 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten