Datei:2019-06-04 (7) Irgendwas mit Schule und Islam Abdel-Hakim Ourghi 13Juni2019 geschwärzt.pdf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 46: Zeile 46:
 
[[Kategorie:2019]]
 
[[Kategorie:2019]]
 
[[Kategorie:Abdel-Hakim Ourghi]]
 
[[Kategorie:Abdel-Hakim Ourghi]]
[[Kategorie:Aktion 3. Welt Saar]]
+
[[Kategorie:Aktion 3.Welt Saar e.V.]]
 
[[Kategorie:Gertrud Selzer]]
 
[[Kategorie:Gertrud Selzer]]
 
[[Kategorie:Irgendwas mit...]]
 
[[Kategorie:Irgendwas mit...]]

Aktuelle Version vom 21. Mai 2020, 14:18 Uhr

T e r m i n e r i n n e r u n g

4.Juni 2019 / Nr.7

„Irgendwas mit Schule & Islam – Umgang mit Islam im Unterricht“. Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi, Islamischer Religionspädagoge, Freiburg - Donnerstag, 13. Juni 2019, 18 Uhr, Saarbrücken

„Ihr müsst kein Kopftuch tragen“ heißt der programmatische Titel des aktuellen Buches des liberalen Muslim Dr. Abdel-Hakim Ourghi. Er leitet den Fachbereich Islamische Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, bildet Islamlehrer aus und vertritt einen weltoffenen Islam, der sich der Moderne öffnet. Auf Einladung der Aktion 3.Welt Saar e.V. referiert er zu der Frage, wie Lehrer in der Schule mit Islam umgehen sollen: „Irgendwas mit Schule & Islam. Umgang mit Islam im Unterricht“, Donnerstag, 13. Juni 2019, 18 Uhr, Saarbrücken, Arbeitskammer, großer Saal, Fritz Dobisch Straße 6-8. Gertrud Selzer vom Vorstand der Aktion 3.Welt Saar e.V. führt in die Veranstaltung ein. Die GEW Saar, der „Saarländische Lehrerinnen und Lehrerverband (SLLV)“ und das saarländische Sozialministerium unterstützen die Veranstaltung. Max Hewer (GEW) und Lisa Brausch (SLLV) halten jeweils ein Grußwort.

Er ist dafür, im Islamunterricht den historischen Entstehungskontext des Koran und der Sunna, der Überlieferung über das Leben Mohammeds, zu lehren. Koranverse, die eine Ungleichheit der Geschlechter legitimieren, dürfen keine Gültigkeit mehr haben. Ziel darf nicht die Unterwerfung unter Dogmen und Vermittlung von Glaubenswahrheiten sein. Schüler sollen lernen, ihre Religion kritisch zu reflektieren und ein Islamverständnis zu entwickeln, das sich an den Menschenrechten orientiert. Dies bedeutet, den Kontrollwunsch von Männern zu verurteilen, der sich seiner Meinung nach inzwischen auch zu einer Selbstkontrolle der Frau entwickelt hat. Er ist Mitinitiator der Freiburger Deklaration säkularer Muslime, zu deren UnterstützerInnen die Aktion 3.Welt Saar e.V. zählt.

MitarbeiterInnen des „Kompetenzzentrums Islamismus“, eines bundesweiten Projekts der Aktion 3. Welt Saar e.V., recherchieren zu Menschenrechtsverletzungen im Namen des Islams, organisieren Fachveranstaltungen, vermitteln ReferentInnen, erstellen Expertisen und unterstützen Muslime, die für einen liberalen Islam eintreten. Zuletzt wurde die Flugschrift „Lachen gehört zu einer freien Gesellschaft – Warum Islamismus Freiheit tötet und Flucht kein Verbrechen ist“ veröffentlicht (160.000 Ex.) Dort hat auch Abdel-Hakim Ourghi einen Beitrag verfasst. Die Flugschrift lag u.a. Zeitungen wie der taz.die tageszeitung und der ZEIT bei. Es ist die 20. Veranstaltung in der „Irgendwas mit….“ Reihe der Aktion 3.Welt Saar e.V., www.a3wsaar.de

Medienkontakt: Roland Röder, 06872 / 9930-56, Foto: Abdruck honorarfrei; auf Wunsch auch in höherer Auflösung.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:19, 16. Apr. 2020Vorschaubild der Version vom 16. April 2020, 13:19 Uhr1.240 × 1.754 (123 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten