Datei:2018-11-13 SFR Abschiebung nach Afghanistan 13November2018 geschwärzt.pdf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „Importing file“ durch „“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
== Beschreibung ==
+
Pressemitteilung
 +
13.11.2018
 +
 
 +
== EILMELDUNG: Saarländisches Innenministerium schiebt heute einen jungen Afghanen nach Afghanistan ab – weder Straftäter, noch „Gefährder“ ==
 +
 
 +
Ein zwanzigjähriger Afghane aus Homburg/Saar, der im Oktober 2015
 +
nach Deutschland eingereist war, soll heute Abend mit dem
 +
Abschiebeflug vom Flughafen Leipzig/Halle nach Afghanistan
 +
abgeschoben werden. Verantwortlich für diese Abschiebung ist das
 +
Saarländische Innenministerium.
 +
 
 +
Bereits im August wurde ein Afghane aus dem Saarland abgeschoben.
 +
Ihm wurde zum Verhängnis, dass er in der Vergangenheit zweimal zu
 +
einer Geldstrafe verurteilt worden war. Das reichte für die Rubrik
 +
„Straftäter“.
 +
 
 +
Mit der aktuellen Abschiebung geht das saarländische Innenministerium
 +
noch einen Schritt weiter, denn der junge Mann fällt weder in die
 +
staatliche Kategorie des Straftäters noch des Gefährders.
 +
 
 +
Mit dieser Abschiebung ignoriert das saarländische Innenministerium alle
 +
Einschätzungen auch von internationalen Organisationen wie z.B. dem
 +
UNHCR zur Sicherheits- und Menschenrechtslage in Afghanistan.
 +
Der Saarländische Flüchtlingsrat lehnt Abschiebungen nach Afghanistan
 +
grundsätzlich ab. Es darf keine Normalität werden, dass Menschen in ein
 +
vollkommen unsicheres und zerrüttetes Land abgeschoben werden.
 +
 
 +
Ansprechpartner für die Medien
 +
Peter Nobert:
 +
 
 +
[[Kategorie:2018]]
 +
[[Kategorie:Abschiebung]]
 +
[[Kategorie:Asyl / Rassismus]]

Aktuelle Version vom 18. April 2020, 15:52 Uhr

Pressemitteilung 13.11.2018

EILMELDUNG: Saarländisches Innenministerium schiebt heute einen jungen Afghanen nach Afghanistan ab – weder Straftäter, noch „Gefährder“

Ein zwanzigjähriger Afghane aus Homburg/Saar, der im Oktober 2015 nach Deutschland eingereist war, soll heute Abend mit dem Abschiebeflug vom Flughafen Leipzig/Halle nach Afghanistan abgeschoben werden. Verantwortlich für diese Abschiebung ist das Saarländische Innenministerium.

Bereits im August wurde ein Afghane aus dem Saarland abgeschoben. Ihm wurde zum Verhängnis, dass er in der Vergangenheit zweimal zu einer Geldstrafe verurteilt worden war. Das reichte für die Rubrik „Straftäter“.

Mit der aktuellen Abschiebung geht das saarländische Innenministerium noch einen Schritt weiter, denn der junge Mann fällt weder in die staatliche Kategorie des Straftäters noch des Gefährders.

Mit dieser Abschiebung ignoriert das saarländische Innenministerium alle Einschätzungen auch von internationalen Organisationen wie z.B. dem UNHCR zur Sicherheits- und Menschenrechtslage in Afghanistan. Der Saarländische Flüchtlingsrat lehnt Abschiebungen nach Afghanistan grundsätzlich ab. Es darf keine Normalität werden, dass Menschen in ein vollkommen unsicheres und zerrüttetes Land abgeschoben werden.

Ansprechpartner für die Medien Peter Nobert:

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:18, 16. Apr. 2020Vorschaubild der Version vom 16. April 2020, 13:18 Uhr1.240 × 1.754 (273 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten