Datei:2018-06-12 Saarbrücken Material aus 36 Jahren Vereinsgeschichte im Online-Archiv, Vortrag Max Gerlach.pdf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 1: Zeile 1:
== Beschreibung ==
+
Die Aktion 3.Welt Saar e.V. präsentiert: Material aus 36 Jahren Vereinsgeschichte im (Online-) ARCHIV. Ton – und Filmaufnahmen & „tonnenweise“ Printmaterial zum Anfassen. Einblicke für NGOs in das laufende Archivprojekt der Aktion 3.Welt Saar e.V.
Importing file
 
  
{{dateikategorien}}
+
Referent: Max Gerlach – Student, Trier, Leiter des Archivprojektes der Aktion 3.Welt Saar e.V.
 +
 
 +
Dienstag, 12. Juni 2018, 19.00 – 21.00 UhrSaarbrücken, Kultusministerium, Saal 1 / EG, Trierer Str. 33, Nähe Bahnhof
 +
Veranstalterin: Aktion 3.Welt Saar e.V.mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur
 +
Wir bitten um Anmeldung: 06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de
 +
 
 +
Archive fristen bei NGOs ein Schattendasein: ungeordnet, einsam - im Keller oder auf einer defekten Festplatte. Das war bei der Aktion 3.Welt Saar e.V. nicht anders. Welch ein Leichtsinn. Denn im Mate-rial von 36 lebendigen Vereinsjahren gibt es einiges zu entdecken, das an das Licht der Öffentlichkeitgehört. Und das heißt heute vor allem: ins Internet. Wir haben in unsere Vergangenheit und damit inunsere Zukunft geschaut. Dabei haben wir eine riesige Materialsammlung gefunden, die Fragen auf-wirft:
 +
 
 +
Wie erfassen und systematisieren wir20.000 Fotos (analog und digital), über 400 Plakate, hunderte eigene Texte, Broschüren, 2.000 Presseerklärungen, die 14 verschiedenen Themenfelder unddie Reaktionen der Medien in Text, Wort und Bild auf unsere Aktivitäten?
 +
 
 +
Wie entscheiden wir, was veröffentlicht wird und was nicht? Schwärzen wir persönliche Angaben inunseren Presseerklärungen?
 +
 
 +
Wie gehen wir mit sensiblen Fotos um,etwa mit Aufnahmen die im Rahmen einer Delegations-reise 1993 in der Region um die kurdische Millionenstadt  Diyarbakır in der Türkei entstanden sind unddie von der türkischen Armee schwer verwundete Kurden zeigen? Welche Problememussten wir außerdem bewältigen? Wir möchten mit dieser Veranstaltung:
 +
• NGOs ermutigen, die Erinnerung an die eigene Geschichte nicht anderen zu überlassen und bietenihnen die Möglichkeit zum Austausch mit uns.
 +
• erstmals einen Einblick in unser unfertiges Onlinearchiv gewähren, das später frei zugäng-lich im Internet stehen wird und von dort aus künftige gesellschaftspolitische Debatten bereichern soll.
 +
• Tipps geben, wie man archiviert,Materialien konserviert und bei wem man sich Rat holen kann. Demokratie braucht mündige Bürgerinnen und Bürger, die aktiv am politischen Geschehen partizipierenund die Argumente vergangener Debatten kennen. Eine lebendige Streitkultur ist ohne Protest und denkontrollierten Regelbruch aus der Zivilgesellschaft heraus unvorstellbar - und die Demokratie lebt vonder Erinnerung hieran. Staatliche Archive tun sich schwer mit der Dokumentation von Fundstücken so-zialer Bewegungen.
 +
 
 +
Die Aktion 3.Welt Saar e.V. führt seit ihrer Gründung 1982 eine breite Debatte undmischt sich ein: Unsere Themen reichen von Agrar & Ernährung über die entwicklungspolitische Bil-dungsarbeit und Fairem Handel bis zur Beschäftigung mit Islamismus und Antisemitismus.
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:2018]]
 +
[[Kategorie:Aktion 3.Welt Saar e.V.]]
 +
[[Kategorie:Archiv]]
 +
[[Kategorie:Max Gerlach]]

Version vom 12. August 2020, 21:05 Uhr

Die Aktion 3.Welt Saar e.V. präsentiert: Material aus 36 Jahren Vereinsgeschichte im (Online-) ARCHIV. Ton – und Filmaufnahmen & „tonnenweise“ Printmaterial zum Anfassen. Einblicke für NGOs in das laufende Archivprojekt der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Referent: Max Gerlach – Student, Trier, Leiter des Archivprojektes der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Dienstag, 12. Juni 2018, 19.00 – 21.00 UhrSaarbrücken, Kultusministerium, Saal 1 / EG, Trierer Str. 33, Nähe Bahnhof Veranstalterin: Aktion 3.Welt Saar e.V.mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur Wir bitten um Anmeldung: 06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de

Archive fristen bei NGOs ein Schattendasein: ungeordnet, einsam - im Keller oder auf einer defekten Festplatte. Das war bei der Aktion 3.Welt Saar e.V. nicht anders. Welch ein Leichtsinn. Denn im Mate-rial von 36 lebendigen Vereinsjahren gibt es einiges zu entdecken, das an das Licht der Öffentlichkeitgehört. Und das heißt heute vor allem: ins Internet. Wir haben in unsere Vergangenheit und damit inunsere Zukunft geschaut. Dabei haben wir eine riesige Materialsammlung gefunden, die Fragen auf-wirft:

Wie erfassen und systematisieren wir20.000 Fotos (analog und digital), über 400 Plakate, hunderte eigene Texte, Broschüren, 2.000 Presseerklärungen, die 14 verschiedenen Themenfelder unddie Reaktionen der Medien in Text, Wort und Bild auf unsere Aktivitäten?

Wie entscheiden wir, was veröffentlicht wird und was nicht? Schwärzen wir persönliche Angaben inunseren Presseerklärungen?

Wie gehen wir mit sensiblen Fotos um,etwa mit Aufnahmen die im Rahmen einer Delegations-reise 1993 in der Region um die kurdische Millionenstadt Diyarbakır in der Türkei entstanden sind unddie von der türkischen Armee schwer verwundete Kurden zeigen? Welche Problememussten wir außerdem bewältigen? Wir möchten mit dieser Veranstaltung:

• NGOs ermutigen, die Erinnerung an die eigene Geschichte nicht anderen zu überlassen und bietenihnen die Möglichkeit zum Austausch mit uns.
• erstmals einen Einblick in unser unfertiges Onlinearchiv gewähren, das später frei zugäng-lich im Internet stehen wird und von dort aus künftige gesellschaftspolitische Debatten bereichern soll.
• Tipps geben, wie man archiviert,Materialien konserviert und bei wem man sich Rat holen kann. Demokratie braucht mündige Bürgerinnen und Bürger, die aktiv am politischen Geschehen partizipierenund die Argumente vergangener Debatten kennen. Eine lebendige Streitkultur ist ohne Protest und denkontrollierten Regelbruch aus der Zivilgesellschaft heraus unvorstellbar - und die Demokratie lebt vonder Erinnerung hieran. Staatliche Archive tun sich schwer mit der Dokumentation von Fundstücken so-zialer Bewegungen. 

Die Aktion 3.Welt Saar e.V. führt seit ihrer Gründung 1982 eine breite Debatte undmischt sich ein: Unsere Themen reichen von Agrar & Ernährung über die entwicklungspolitische Bil-dungsarbeit und Fairem Handel bis zur Beschäftigung mit Islamismus und Antisemitismus.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell20:55, 12. Aug. 2020Vorschaubild der Version vom 12. August 2020, 20:55 Uhr1.240 × 1.753 (130 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten