Datei:2017-09-26 (15) Falsche Toleranz der politischen Linken gegenüber dem Islam hat Wahlerfolg der AfD begünstigt geschwärzt.pdf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „Importing file“ durch „“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
== Beschreibung ==
+
26. September 2017 / Nr. 15
 +
 
 +
== Falsche Toleranz der politischen Linken gegenüber dem Islam hat Wahlerfolg der AfD begünstigt. Angebliche Islamkritik der AfD ist Etikettenschwindel ==
 +
 
 +
„Die Toleranz im linken Spektrum gegenüber Islamismus und konservativen
 +
Islamverbänden hat wesentlich zum Wahlerfolg der AfD beigetragen“, erklärt
 +
Michael Scherer vom Kompetenzzentrum Islamismus, einem bundesweiten
 +
Projekt der Aktion 3.Welt Saar. „Damit hat die politische Linke ein Vakuum
 +
geschaffen, das die AfD besetzt hat. Sie konnte sich als die einzige Kraft
 +
inszenieren, welche sich kritisch zum Islam äußert und islamisch gerechtfertigte
 +
Menschenrechtsverletzungen thematisiert.“ SPD, Grüne, Linkspartei und
 +
Multikulti-NGOs ignorierten, von Ausnahmen abgesehen, nicht nur islamische
 +
Frauenfeindschaft, Judenfeindschaft und Homophobie, sondern arbeiteten mit
 +
ultrakonservativen Islamvertretern oft aktiv zusammen. „Wer Islamkritik übt, wird
 +
von Linken häufig der Islamophobie oder des antimuslimischen Rassismus
 +
bezichtigt“, so Scherer.
 +
 
 +
„Die sogenannte Islamkritik der AfD ist allerdings Etikettenschwindel“, stellt
 +
Scherer klar. „Sie entspricht nicht den Überzeugungen der AfD, sondern dient
 +
dem Stimmenfang und ist Vorwand für Hetze gegen Flüchtlinge.“ Dies gehe aus
 +
dem Kontext der AfD-Programmatik eindeutig hervor. „Die AfD wendet sich
 +
unter anderem gegen die Gleichberechtigung von Frauen, propagiert ein
 +
traditionell-patriarchales Familienbild und stellt sich gegen eine fortschrittliche
 +
Sexualerziehung. Nicht nur in dieser Hinsicht teilt sie die Vorstellungen
 +
ultrakonservativer Islamverbände“, betont Scherer. Damit stehe die AfD in
 +
direktem Gegensatz zu einer aufgeklärten, emanzipatorischen Islamkritik.
 +
 
 +
Scherer ergänzt: „Dass für die AfD ‚Islamkritik‘ eine Worthülse ist für etwas ganz
 +
anderes, wird zum Beispiel sichtbar an einer Aussage des Vorsitzenden ihrer
 +
sächsisch-anhaltinischen Landtagsfraktion, Poggenburg.“ Dieser habe auf einer
 +
Pressekonferenz am 18.9.2017 die Position der Fraktion mit den Worten
 +
wiedergegeben: „So wenig der Islam nach Deutschland passt und gehört, so
 +
sehr respektiert die AfD-Fraktion Kulturen, Traditionen und Religionen in ihren
 +
Herkunftsländern.“ Das sei Kulturrelativismus von rechts, resümiert Scherer.
 +
"Zwar kritisiert Poggenburg Menschenrechtsverletzungen in islamischen
 +
Ländern, stellt aber die diesen zugrundeliegenden islamisch-patriarchalen
 +
Unterdrückungsstrukturen nicht in Frage, so lange der Islam in seinen
 +
Herkunftsländern verbleibt.“
 +
 
 +
Medienkontakt:
 +
Roland Röder, 06872 / 9930-56,
 +
 
 +
Hintergrundinformationen:
 +
Die Aktion 3.Welt Saar ist eine allgemeinpolitische Organisation, die bundesweit
 +
arbeitet. Ihren Sitz hat sie im Saarland. Sie engagiert sich seit 1982 in der
 +
Lobbyarbeit für Flüchtlinge, arbeitet mit im Vorstand des Saarländischen
 +
Flüchtlingsrates und ist seit 2001 Teil des Netzwerkes, das sich für die Stilllegung
 +
des Abschiebegefängnisses Ingelheim ausspricht. Um Know-how zu bündeln
 +
und zu vernetzen, hat sie das „Kompetenzzentrum Islamismus“ aufgebaut.
 +
Dieses recherchiert und publiziert zu mit dem Islam begründeten
 +
Menschenrechtsverletzungen, organisiert Fachveranstaltungen und vermittelt
 +
ReferentInnen.
 +
http://www.a3wsaar.de/islamismus/
 +
www.facebook.de/kompetenzzentrumIslamismus
 +
 
 +
„AfD ist keine islamkritische Partei
 +
AfD teilt Weltbild ultrakonservativer Islamverbände“
 +
 
 +
Pressemitteilung der Aktion 3.Welt Saar e.V., 29.4.2016
 +
http://tinyurl.com/jpcoedz
 +
 
 +
„Was tun gegen rechts? AfD – weder islamkritisch noch Nazipartei“
 +
Blog-Beitrag von Klaus Blees und Roland Röder vom Kompetenzzentrum
 +
Islamismus der Aktion 3.Welt Saar in Neues Deutschland, 19.07.2016:
 +
http://tinyurl.com/h4rzgs5
 +
 
 +
„Die AfD ist keine islamkritische Partei“
 +
Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfDWahlkampfveranstaltung in Trier, 01.09.2017:
 +
http://tinyurl.com/ybujr2mw
 +
 
 +
"Irgendwas mit Linke und Islam: Ein schwieriges Verhältnis - Warum wir eine
 +
selbstbewusste Islamkritik brauchen"
 +
Bericht und Interviews zur Veranstaltung mit Samuel Schirmbeck in
 +
Saarbrücken, 13.09.2017:
 +
http://tinyurl.com/ya9lra7b
 +
 
 +
Pressekonferenz der AfD zum Islam in Deutschland, 18.09.2017:
 +
http://donotlinkfb.com/facx
 +
 
 +
Pressekonferenz der sächsisch-anhaltinischen AfD-Landtagsfraktion,
 +
18.09.2017: http://donotlinkfb.com/9k3s
 +
 
 +
[[Kategorie:2017]]
 +
[[Kategorie:Asyl / Rassismus]]
 +
[[Kategorie:Islam]]
 +
[[Kategorie:Islam / Islamismus]]
 +
[[Kategorie:Islamverbände]]
 +
[[Kategorie:Michael Scherer]]
 +
[[Kategorie:Rechtsextremismus / Extremismus der Mitte]]

Aktuelle Version vom 18. April 2020, 17:54 Uhr

26. September 2017 / Nr. 15

Falsche Toleranz der politischen Linken gegenüber dem Islam hat Wahlerfolg der AfD begünstigt. Angebliche Islamkritik der AfD ist Etikettenschwindel

„Die Toleranz im linken Spektrum gegenüber Islamismus und konservativen Islamverbänden hat wesentlich zum Wahlerfolg der AfD beigetragen“, erklärt Michael Scherer vom Kompetenzzentrum Islamismus, einem bundesweiten Projekt der Aktion 3.Welt Saar. „Damit hat die politische Linke ein Vakuum geschaffen, das die AfD besetzt hat. Sie konnte sich als die einzige Kraft inszenieren, welche sich kritisch zum Islam äußert und islamisch gerechtfertigte Menschenrechtsverletzungen thematisiert.“ SPD, Grüne, Linkspartei und Multikulti-NGOs ignorierten, von Ausnahmen abgesehen, nicht nur islamische Frauenfeindschaft, Judenfeindschaft und Homophobie, sondern arbeiteten mit ultrakonservativen Islamvertretern oft aktiv zusammen. „Wer Islamkritik übt, wird von Linken häufig der Islamophobie oder des antimuslimischen Rassismus bezichtigt“, so Scherer.

„Die sogenannte Islamkritik der AfD ist allerdings Etikettenschwindel“, stellt Scherer klar. „Sie entspricht nicht den Überzeugungen der AfD, sondern dient dem Stimmenfang und ist Vorwand für Hetze gegen Flüchtlinge.“ Dies gehe aus dem Kontext der AfD-Programmatik eindeutig hervor. „Die AfD wendet sich unter anderem gegen die Gleichberechtigung von Frauen, propagiert ein traditionell-patriarchales Familienbild und stellt sich gegen eine fortschrittliche Sexualerziehung. Nicht nur in dieser Hinsicht teilt sie die Vorstellungen ultrakonservativer Islamverbände“, betont Scherer. Damit stehe die AfD in direktem Gegensatz zu einer aufgeklärten, emanzipatorischen Islamkritik.

Scherer ergänzt: „Dass für die AfD ‚Islamkritik‘ eine Worthülse ist für etwas ganz anderes, wird zum Beispiel sichtbar an einer Aussage des Vorsitzenden ihrer sächsisch-anhaltinischen Landtagsfraktion, Poggenburg.“ Dieser habe auf einer Pressekonferenz am 18.9.2017 die Position der Fraktion mit den Worten wiedergegeben: „So wenig der Islam nach Deutschland passt und gehört, so sehr respektiert die AfD-Fraktion Kulturen, Traditionen und Religionen in ihren Herkunftsländern.“ Das sei Kulturrelativismus von rechts, resümiert Scherer. "Zwar kritisiert Poggenburg Menschenrechtsverletzungen in islamischen Ländern, stellt aber die diesen zugrundeliegenden islamisch-patriarchalen Unterdrückungsstrukturen nicht in Frage, so lange der Islam in seinen Herkunftsländern verbleibt.“

Medienkontakt: Roland Röder, 06872 / 9930-56,

Hintergrundinformationen: Die Aktion 3.Welt Saar ist eine allgemeinpolitische Organisation, die bundesweit arbeitet. Ihren Sitz hat sie im Saarland. Sie engagiert sich seit 1982 in der Lobbyarbeit für Flüchtlinge, arbeitet mit im Vorstand des Saarländischen Flüchtlingsrates und ist seit 2001 Teil des Netzwerkes, das sich für die Stilllegung des Abschiebegefängnisses Ingelheim ausspricht. Um Know-how zu bündeln und zu vernetzen, hat sie das „Kompetenzzentrum Islamismus“ aufgebaut. Dieses recherchiert und publiziert zu mit dem Islam begründeten Menschenrechtsverletzungen, organisiert Fachveranstaltungen und vermittelt ReferentInnen. http://www.a3wsaar.de/islamismus/ www.facebook.de/kompetenzzentrumIslamismus

„AfD ist keine islamkritische Partei AfD teilt Weltbild ultrakonservativer Islamverbände“

Pressemitteilung der Aktion 3.Welt Saar e.V., 29.4.2016 http://tinyurl.com/jpcoedz

„Was tun gegen rechts? AfD – weder islamkritisch noch Nazipartei“ Blog-Beitrag von Klaus Blees und Roland Röder vom Kompetenzzentrum Islamismus der Aktion 3.Welt Saar in Neues Deutschland, 19.07.2016: http://tinyurl.com/h4rzgs5

„Die AfD ist keine islamkritische Partei“ Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfDWahlkampfveranstaltung in Trier, 01.09.2017: http://tinyurl.com/ybujr2mw

"Irgendwas mit Linke und Islam: Ein schwieriges Verhältnis - Warum wir eine selbstbewusste Islamkritik brauchen" Bericht und Interviews zur Veranstaltung mit Samuel Schirmbeck in Saarbrücken, 13.09.2017: http://tinyurl.com/ya9lra7b

Pressekonferenz der AfD zum Islam in Deutschland, 18.09.2017: http://donotlinkfb.com/facx

Pressekonferenz der sächsisch-anhaltinischen AfD-Landtagsfraktion, 18.09.2017: http://donotlinkfb.com/9k3s

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:18, 16. Apr. 2020Vorschaubild der Version vom 16. April 2020, 13:18 Uhr1.240 × 1.754, 2 Seiten (229 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten