Datei:2014-11-23 (32) pe der fall kobane deniz yuecel 28nov2014 sb.pdf

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Version vom 21. Mai 2020, 14:18 Uhr von Max.gerlach (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Kategorie:Aktion 3.Welt Saar“ durch „Kategorie:Aktion 3.Welt Saar e.V.“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(1.240 × 1.753 Pixel, Dateigröße: 155 KB, MIME-Typ: application/pdf)

23.November 2014 / Nr. 32

Der Fall Kobanê - Der Islamische Staat, die Türkei und das PKK-Verbot

Vortrag und Diskussion: Fr, 28. 11., Saarbrücken, Filmhaus

Die in Nordsyrien gelegene Stadt Kobanê steht als Synonym für den verzweifelten Kampf gegen die Barbarei. Inmitten des syrischen Bürgerkriegs verteidigen Einheiten der Demokratischen Union (PYD), der syrischen Ausgabe der türkischen PKK, ihre Stadt gegen den Islamischen Staat. Gleichzeitig ist die PKK in Deutschland immer noch verboten. Auf Einladung des Kompetenzzentrums Islamismus der Aktion 3.Welt Saar referiert der taz-Journalist Deniz Yücel zu diesem Thema „Der Fall Kobanê – Der Islamische Staat, die Türkei und das PKK-Verbot“: Freitag, 28. November 2014, 20 Uhr, Saarbrücken, Filmhaus, Mainzer Str. 8. Die Einführung und Moderation übernimmt Roland Röder, der für die Aktion 3.Welt Saar im Vorstand des Saarländischen Flüchtlingsrates sitzt. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Saar statt. Der Eintritt beträgt 4€, ermäßigt 2€ und ist für die Mitglieder der Veranstalter frei.

Kobanê gehört zur kurdischen Autonomiezone Rojava: Dem einzigen Gebiet in Syrien, in dem die Verhältnisse heute besser sind als vor Beginn des Aufstands gegen Assad. Der NATO-Staat Türkei spielt in dem Konflikt keine rühmliche Rolle. Mitte Oktober bombardierte er Einheiten der PKK im eigenen Land. Die islamische Regierung in Ankara hat kein Interesse an einem kurdischen Autonomiegebiet. Unterstützt sie (deswegen) die Dschihadisten? Bei den Gezi-Protesten im vergangenen Jahr riefen die Demonstranten „Taksim ist überall". Ist Taksim auch in Kobanê? Und wo steht die kurdische Bewegung im innertürkischen Konflikt zwischen der autoritären AKP und der linken, liberalen und kemalistischen Opposition?

Kobanê hat auch etwas mit Deutschland zu tun: 1993 wurde die PKK hier – auch auf Druck der Türkei - verboten, es folgten tausende Verfahren gegen politisch aktive Kurden. Die Aktion 3.Welt Saar plädiert für die Aufhebung dieses Verbotes: Wer in Kobanê gegen den islamistischen Terror kämpft, darf hier nicht verfolgt werden. Deniz Yücel ist Redakteur von „taz.die tageszeitung“ und Träger des Kurt Tucholsky Preises. 2014 erschien sein Buch „Taksim ist überall – Die Gezi Bewegung und die Zukunft der Türkei“.

Die Veranstaltung wurde vom Kompetenzzentrum Islamismus der Aktion 3.Welt Saar konzipiert. Dieses bündelt Know- How, vernetzt, vermittelt Referenten, organisiert Vorträge und publiziert zu Islamismus. Mehr Informationen: www.a3wsaar.de

Für Journalisten: Auf Wunsch senden wir Ihnen ein Foto von Deniz Yücel zu.

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell01:10, 21. Dez. 2018Vorschaubild der Version vom 21. Dezember 2018, 01:10 Uhr1.240 × 1.753 (155 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten