Datei:2013-02-14 (5) pe3 hofbesichtigung alternativen zur agrarpolitik umweltministerin im gespraech.pdf

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gehe zu Seite


Originaldatei(1.240 × 1.753 Pixel, Dateigröße: 159 KB, MIME-Typ: application/pdf, 2 Seiten)

14. Februar 2013 / Nr. 5

„Mensch Macht Milch“ – Ausstellung, Saarbrücken, 14.-26.2. Hofbesichtigung, Gespräch mit Umweltministerin, Vortrag zu Alternativen in der Landwirtschaft

Im zweiten Teil der Milch-Ausstellung gibt es eine Besichtigung eines Milchviehbetriebs, eine Diskussionsrunde mit saarländischen Milchbauern und der Umweltministerin und ein bilanzierender Vortrag zum Thema „Hunger & Überfluss – Was läuft schief“.

Milch steht am Anfang unserer Ernährung. Gleichzeitig kämpfen Milchbauern in der so genannten 3.Welt wie in Deutschland um ihr Überleben. Spektakuläre Protestaktionen wie das Ausschütten von Milch auf Feldern machen die Verzweiflung deutlich. Dies und die Alternativen zur Misere sind Thema der Ausstellung „Mensch Macht Milch“, die jetzt zum ersten Mal im Saarland gezeigt wird: 14. – 26. Februar 2013, Ludwigskirche Saarbrücken. Veranstalterinnen sind der Bundesverband der Deutschen Milchviehhalter e.V. (BDM) und die Aktion 3.Welt Saar. Die hiesige Milch-Überproduktion wird als Kondensmilch und Milchpulver nach Westafrika exportiert und zerstört dort die Lebensgrundlagen von Milchbauern. Dagegen regt sich weltweit Widerstand. In Paraguay werden Bauern enteignet, um riesige Flächen mit Soja zum Export als Futtermittel für deutsche Kühe anzubauen. Wäre eine bäuerliche statt einer industriellen Landwirtschaft eine Lösung? Weltweit hungern fast eine Milliarde Menschen. Alleine mit den in Europa und Nordamerika weg geworfenen Lebensmitteln könnten diese Menschen dreimal satt werden.

Öffnungszeiten der Ausstellung, Ludwigskirche, Saarbrücken: Di, Mi, Do, Fr, Sa 10 – 18 Uhr, So und Mo geschlossen. Das Begleitprogramm:

Freitag, 22. Februar, 17 Uhr

Ludwigskirche, Saarbrücken; Ausstellungsrundgang mit Anke Rehlinger, Ministerin für Umwelt und Verbraucherschutz; anschließend Gesprächsrunde mit Umweltministerin und saarländischen Milchbauern im Evangelischen Gemeindehaus, Gärtnerstr. 2; Moderation: Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar

Samstag, 23. Februar, 13 Uhr

Hofbesichtigung eines saarländischen Milchviehbetriebs; Treffen an der Ludwigskirche; Anmeldung erforderlich bei Aktion 3.Welt Saar; begrenzte Teilnehmerzahl.

Dienstag, 26. Februar 20 Uhr

„Hunger & Überfluss. Was läuft schief?“, Vortrag und Diskussion mit Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar, Erna goes fair; Grußwort: Monika Uth, BDM LV Saar; Saarbrücken, Evangelisches Gemeindehaus, Gärtnerstr. 2; Eintritt: 3 €; Mitglieder der Veranstalter frei

Die Milchausstellung und das Begleitprogramm finden statt im Rahmen von „ERNA goes fair – für eine faire Landwirtschaft weltweit.“ ERNA goes fair ist ein Vernetzungsprojekt der Aktion 3.Welt Saar mit Bauern, Gewerkschaftern, Naturschützern und 3. Welt Engagierten. Die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften ist bundesweit einzigartig. Mehr Infos unter: www.erna.a3wsaar.de. Die Veranstaltungsreihe wird finanziell unterstützt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Evangelischen Entwicklungsdienst, Berlin und der Stiftung Demokratie Saarland. Die evangelische Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken stellt ihre Räume zur Verfügung.

Weitere Informationen und ausführliche Programmangaben: Aktion 3.Welt Saar, Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See, 06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de , www.a3wsaar.de. Lesetipp: Vierseitige Flugschrift „Milch billiger als Wasser“, gemeinsam herausgegeben vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter und der Aktion 3.Welt Saar. Sie hat eine Auflage von 200.000 Ex. und erschien Mitte Januar zur Grünen Woche in Berlin.

Das Begleitprogramm zur Milch-Ausstellung sowie Flyer und Plakat:

http://goo.gl/O0L94

http://goo.gl/80zeX

http://goo.gl/CFVnl [[Kategorie:Ökonomie / globaler Kapitalismus]

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell01:10, 21. Dez. 2018Vorschaubild der Version vom 21. Dezember 2018, 01:10 Uhr1.240 × 1.753, 2 Seiten (159 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten