Datei:2005-03-13 (16) pe-neuer-vorstand-3-2005.pdf

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Version vom 21. Mai 2020, 15:17 Uhr von Max.gerlach (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Kategorie:Aktion 3.Welt Saar“ durch „Kategorie:Aktion 3.Welt Saar e.V.“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(1.240 × 1.753 Pixel, Dateigröße: 88 KB, MIME-Typ: application/pdf)

13. März 2005 Nr. 16

Mitgliederversammlung der AKTION 3.WELT Saar : Neuer Vorstand gewählt.

Zunehmende Armut hier und anderswo ist Arbeitsschwerpunkt

„Es darf uns nicht kalt lassen, dass die Armut in der BRD, Europa und der 3. Welt zunimmt. Unsere Vision ist eine Welt, in der jeder Mensch frei von Armut und Existenznot leben kann. Die Mittel dazu sind da. Nur die Verteilung stimmt nicht“, so Gertrud Selzer vom neu gewählten Vorstand der AKTION 3.WELT SAAR. Auf der Mitgliederversammlung wurde sie jetzt mit fünf weiteren Mitstreitern in den neuen Vorstand gewählt: Erhard Kern (Ottweiler), Hannes Platz (Trier), Ingrid Röder (Losheim), Jörg Nimmesgern (Weiskirchen) und Sascha Zenk (Losheim).

Die AKTION 3.WELT SAAR, der 280 Fördermitglieder angehören, wurde 1982 gegründet. Jährlich organisiert sie rund 120 Veranstaltungen und Aktionen zu politischen Themen wie Globalisierung, Rassismus, Asyl, Antisemitismus, Krieg und Frieden. Sie vernetzt Gruppen, initiiert Bündnisse und berät bei der Gestaltung von Veranstaltungen. Der Verein arbeitet unter anderem zusammen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, dem Evangelischen Entwicklungsdienst, der Stiftung Demokratie Saarland, dem NABU-Saar, der Heinrich Böll Stiftung, Kirchengemeinden, dem Schülerzentrum Lebach, der Bundeskoordination Internationalismus (BUKO), dem Bund der deutschen katholischen Jugend im Bistum Trier (BDKJ), der Welthandelskampagne-Gerechtigkeit jetzt! und dem Saarländischen Flüchtlingsrat. Die Finanzierung erfolgt aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Zuwendungen des Evangelischen Entwicklungsdienstes und zu einem geringen Teil aus öffentlichen Mitteln. Neben dem Fairen Handel und dem Vorgehen gegen Antisemitismus gehört die Kritik an der marktradikalen Globalisierung zu den Schwerpunkten. Die Auseinandersetzung mit Armut in der 3. Welt und vor der eigenen Haustür wird dabei zukünftig im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Weitere Informationen unter: www.a3wsaar.de

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell00:23, 6. Dez. 2018Vorschaubild der Version vom 6. Dezember 2018, 00:23 Uhr1.240 × 1.753 (88 KB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten