Datei:1996-07-09 (27) Konflikt A3WS Grüne CDU Vermittler.pdf

Aus Archiv der Aktion 3.Welt Saar
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(1.240 × 1.753 Pixel, Dateigröße: 1,39 MB, MIME-Typ: application/pdf)

Pressemitteilung 27 / 9.7.1996

The never ending story

Konflikt zwischen AKTION 3.WELT Saar und Grüne/CDU. Grüner Bundesvorstand und Europagrüne als Vermittler?

In dem Konflikt zwischen der AKTION 3.WELT Saar und Bündnis 90/Die Grünen und CDU sollen der grüne Bundesvorstand sowie die bundesdeutschen Grünen im Europaparlament vermitteln. Der grundsätzliche Charakter des Konfliktes macht dies nötig. Ohne Vermittlung von außen ist nach Meinung der AKTION 3.WELT Saar kein Dialog mehr möglich. Auch der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) wird als Vermittler akzeptiert.

Grüne und CDU lehnten in der Kreisausschußsitzung vom 8. Juli die Zustilmnung zu dem zweiten Projektantrag vom 28.6.1996 der AKTION 3. WELT Saar für 1996 ab und vertagten die Behandlung um mehrere Monate. Die Kreisverwalhmg hatte zuvor geleugnet, den Antrag zu kennen. Die Behandhmg des ersten Projektantrages verzögerten· Grüne und CDU fünf Monate lang und lehnten ihn am 24. Juni ab. Die AKTION 3. WELT Saar bedauert, daß sich Grüne, CDU und Landrat immer noch einer sachlichen Diskussion verweigen1.

Hintergnmd der Auseinandersetzung ist die Streichtmg der institutionellen Jahresförderung von 25.000 DM für 1996 durch Grüne und CDU. Begründet wurde die Streichung mit der Beteiligung der 3.Welt Organisation an einer Demonstration gegen ein öffentliches Gelöbnis der Saarlandbrigade und ihrer Kritik an der bundesdeutschen Kurdistanpolitik.

Sascha Zenk

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell19:49, 17. Sep. 2018Vorschaubild der Version vom 17. September 2018, 19:49 Uhr1.240 × 1.753 (1,39 MB)Maintenance script (Diskussion | Beiträge)
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Keine Seiten verwenden diese Datei.

Metadaten